Microneedling


Beim Microneedling werden mit einem Gerät, dem Dermapen, kleinste Einstiche mit vibrierenden Micronadeln vorgenommen. Somit gelangen hochkonzentrierte Wirkstoffe, in der Regel Hyaluron, tiefer in die Haut.

 

Die Einstiche führen zu Mikroverletzungen der Haut, die so angeregt wird, sich selbst zu reparieren. Kollagen und Elastin werden verstärkt ausgeschüttet und somit das Bindegewebe gestärkt. Das Hyaluron bindet die Feuchtigkeit in der Haut und polstert sie auf.

 

Man unterscheidet zwischen kosmetischen und medizinischen Microneedling.
Beim kosmetischen Microneedling wird mit einer Nadeltiefe von 0,25 mm bis maximal 0,5 mm gearbeitet. Die Nadeltiefe beim medizinischen Needling liegt zwischen 0,5 mm und 2,0 mm.
Die Haut ist nach der Behandlung je nach Nadeltiefe bis zu 4 Tagen gerötet. Das lässt sich aber in der Regel mit einem Make-up gut verdecken.


2 - 6 Behandlungen im Abstand von 4 - 6 Wochen werden empfohlen. Das Ergebnis ist in der Regel nach 1 - 2 Monaten sichtbar und hält 1 - 2 Jahre.


Die Haut wird vor der Behandlung gründlich gereinigt. Anschließend wird der konzentrierte Wirkstoff aufgetragen und mit dem Dermapen eingearbeitet. Zum Abschluss wird ein regenierender Schaum leicht einmassiert.


Microneedling wird zur Faltenreduktion, Hautverjüngung, Verfeinerung des Hautbildes, Verschönerung von Narben und Dehnungsstreifen eingesetzt.

 

Hier finden Sie uns

Jacqueline Bannert
Müllerstr. 22c
12207 Berlin

Rufen Sie einfach an unter

Telefon: 030 7122994

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kosmetikerin Jacqueline Bannert